Longfiller

Longfiller ist die Bezeichnung für Zigarren, welche komplette oder große Teile von Tabakblättern als Einlage verarbeitet haben. Dies ist ein besonderes Merkmal für hochwertige Zigarren, da die Auswahl an Tabakblättern so individuell und einzigartig ist, dass es bis heute keine Maschine gibt, welche diese Arbeit in so einer zufriedenstellenden Qualität ausführen kann, wie die Torcedoras und Torcedores (Zigarrenroller/innen) in den Zigarrenfabriken.


Mehr anzeigen
169 Artikel

  
Bestseller

Wie jede Zigarre besteht auch eine Longfiller Zigarre aus einem Deckblatt, einem Umblatt sowie der Einlage. Die Bezeichnung Longfiller bezieht sich dabei auf die Einlage. Diese enthält aufgerechnet 2–3 ganze Tabak Blätter. Allerdings muss man zugestehen, das auch bei einem Longfiller nicht ganze Blätter verarbeitet werden, sondern immer längere Stücke eines Blattes um innerhalb einer Zigarre den gleichen Zugwiderstand sowie ein gleichmäßiges Abbrennen der Zigarre gewährleisten zu können.

Bei einem klassischen Robusto Format kann man davon ausgehen, das bei einer guten Zigarre inklusive Umblatt und Deckblatt 4–7 vollständige Tabakblätter verarbeitet sind.

Die große Kunst der Zigarrenroller*innen ist bei jeder Zigarre eine gleiche Mischung aus verschiedenen Tabakblättern zu finden um so den gewünschten Geschmack herstellen zu können. Das erfordert nicht nur handwerkliche Geschick, sondern auch viel Erfahrung.

Jeder, der schon mal die Kunst des Zigarre rollens live gesehen hat, weiß wie viel Geschick notwendig ist, damit die Einlage gleichmäßig dick ist, wie schwierig es ist den Wickel mit dem Umblatt zu umschließen und schließlich das feine Deckblatt straff und fest um die Zigarre zu wickeln.


Ich selbst durfte in der Dominikanischen Republik am Tisch eines Zigarrenrollers Platz nehmen. Er gab mir eine genaue Einweisung wie ich die Tabake anfassen, zusammenwickeln sollte und zunächst in die Zigarrenpresse packen sollte. Diese Zigarrenpresse hilft die Einlagetabake in Form zu bringen.

Die von mir verwendeten Tabake stammt dabei aus Mexiko und der Dominikanischen Republik. Ich muss zugeben meine Wickel sahen alle mehr schlecht als recht aus. Die Krönung war schließlich das Deckblatt um den Wickel zu bekommen. Dabei sind mir 4 Deckblätter kaputtgegangen, weil diese so filigran sind. Dann schob mich der ältere Herr beiseite, lachte und zeigte mir innerhalb 1 Minute wie schnell es eigentlich gehen sollte … Geschmeckt hat meine selbst gerollte Zigarre trotzdem und wird immer in Erinnerung bleiben, auch wenn sie katastrophal abbrannte und beim Rauchen einen ganz leichten Zug hatte.