Kuba

Das wohl weltweit bekannteste Herkunftsland für Premium-Zigarren ist Kuba, oder landessprachlich Cuba. Als Christoph Kolumbus auf der Suche nach einem neuen Seeweg nach Indien die karibische Insel entdeckte und somit später den Tabakgenuss nach Europa brachte, begann die Erfolgsgeschichte der heutigen Habanos Zigarren. Mit Beginn des 19. Jahrhunderts entwickelten sich kubanische Zigarren zum Nonplusultra für Aficionados zunächst in Europa, später auch in der restlichen Welt. Die spanische Bezeichnung für Kubas Hauptstadt ist „Habana“, daher werden Kuba-Zigarren auch gerne als Habanos bezeichnet.

Zu den beliebtesten Marken gehören, Montecristo, Cohiba, Partagas, Romeo y Julieta sowie Hoyo de Monterey. Zigarren aus Kuba gelten im Allgemeinen als gehaltvoller und erdiger als Ihre Schwerstern der Domikanischen Republik, Honduras oder Nicaragua. Mehr anzeigen

21 Artikel

  
12 von 21 Ergebnissen angezeigt

Bestseller

Kuba – Herkunft der besten Tabake der Welt

Das vorherrschende Klima in Verbindung mit der einzigartigen Geologie und geografischen Lage Kubas, bieten einzigartige Bedingungen zum Anbau von Tabaken, welche Aromen hervorbringen, die in anderen Herkunftsländern nicht möglich sind. Doch selbst auf Cuba gibt es nur wenige Anbaugebiete, welche die besten Tabake hervorbringen. Das wohl berühmteste Anbaugebiet ist das Vuelta Abajo im Westen der Insel. Hier wachsen die besten Tabake, welche für die edelsten handgemachten Longillfer vorbestimmt sind.


Terroir matters – Wieso eignet sich Kuba zum Anbau von Tabaken

Bei einem Großteil aller Menschen entsteht sofort ein Bild im Kopf, wenn Sie die zwei klangvollen Namen „Kuba“ oder „Havanna“ hören. Cuba Libre, Tanz auf der Straße, alte Ami-Schlitten und Lebensfreude. Auch bei Aficionados auf der ganzen Welt sorgen die Wörter „Havanna“ und „Kuba“ für Gänsehaut und ein wohliges Gefühl. Ihrer Meinung nach stammen die weltbesten Zigarren ohne Zweifel von diesem Inselstaat.

Sicher gibt es weitere Länder, wie beispielsweise Honduras, Nicaragua oder die Dominikanische Republik, welche Tabake und Zigarren in vergleichbar hoher Qualität und Extravaganz anbieten. Es gbt jedoch keine andere Region auf der Welt mit vergleichbar guten Bedingungen zum Anbau der Tabakpflanze, wie auf Cuba. Die außergewöhnlich perfekten landwirtschaftlichen Bedingungen, im Zusammenspiel mit der Tradition und dem handwerklichen Geschick der Torcedores, machen die unvergleichliche Spitzenqualität eine Habanos wie der Montecristo oder einer Cohiba aus.

Aber auch auf Kuba gibt es nur wenige Regionen, welche die besten Tabake hervorbringen können. So zählt das Vuelta Abajo Tal zur Top-Region. Hier herrschen nahezu perfekte Anbaubedingungen:

  • 26-27 Grad Celsius Jahresdurchschnittstemperatur
  • durchschnittlich 8 Stunden Sonne am Tag
  • durchschnittliche Luftfeuchtigkeit von 64 %

Diese klimatischen Bedingungen, welche teilweise auch in anderen Regionen Cubas vorherrschen, erlauben Tabake 1. Güte zu produzieren, die weltweit seinesgleichen suchen.


Sidefact: Was es mit dem Namen Habano und Havanna auf sich hat

Interessant ist dieser geschützte Name tatsächlich. Denn nur Zigarren, mit mindestens 3 Gramm Gewicht und welche den Qualitätskriterien der kubanischen Tabakindustrie Stand halten können, dürfen als Havanna oder Habano bezeichnet werden. Weiterhin müssen diese Zigarren aus schwarzem Tabak bestehen und streng genommen sogar aus dem Vuelta Abajo kommen.


Havanna-Zigarren – typisch Kuba

Auch wenn Kuba nicht zu den größten Exporteuren von Zigarren gehört, assoziiert man Zigarren mit keinem anderen Land der Welt so wie mit Kuba. Dies ist unter anderem den großen Manufakturen, welche in der Hauptstadt Kubas – Havanna – liegen, geschuldet. Die namhaften großen: H. Upmann, Romeo y Julieta, Partagas, El Laguito und El Rey del Mundo sowie La Corona prägen ihre Initialen auf Ihre Kisten – Ein Qualitätssiegel für handwerkliche Kunst und Qualität.

In den letzten Jahren steigt die Nachfrage an den einzigartigen kubanischen Zigarren drastisch, wenn auch immer schärfere Nichtrauchergesetze den Genuss von Zigarren erschweren. Gerade aber im nahen und Fernen Osten steigt die Nachfrage an Habanos.

Insbesondere China sorgt für ein fast unersättliche Nachfrage an kubanischen Zigarren und Deutschland in der weltweiten Nachfrage abgelöst. Mehr Nachfrage besteht nur noch in Spanien und Frankreich.